Danke

Liebe Massenhäuser, Gäste, Mitglieder und Freunde.

Das KET- KinderErlebnisTag -Team möchte allen DANKE sagen für die großartige Zusammenarbeit, die vielfältige Hilfe und das freundschaftliche Miteinander das wir erfahren durften.

Wir, die Veranstalter sowie die Helfer haben eine große Schublade aufgezogen und darin eine super Hilfsbereitschaft gefunden, damit das große Kinderfest gelingt - DANKE. Durch eine umfassende Information im Vorfeld haben wir versucht das Gefühl des Zusammengehörens zu wecken. Es war schön, dass wir auf eine so große Kinderfreundlichkeit vertrauen durften. Als Ausrichter haben wir großen Wert auf eine Erlebnisvielfalt mit spielerischer Wissensvermittlung gelegt und den Kommers nicht den Vorrang eingeräumt. Dies kam den Geldbeutel von Klein und Groß sicher zu gute. Unseren staunenden Besuchern offenbarten sich kreativ Angebote wie an einer Perlenkette. Obwohl Kinder als Zielgruppe im Fokus standen war das Angebot für Erwachsene sicher nicht uninteressant, Dafür, dass es das ein oder andere Mal Wartezeiten gab möchten wir uns entschuldigen. Im Falle einer Fest- Wiederholung würden wir das Problem entschärfen. Viele kamen als Fremde und gingen als Freunde „DANKE Massenhausen.“

Ich bin der Meinung, dass es uns mit diesem Event gelungen ist, die uns eigene Dorfidentität fortzuentwickeln und unser unverwechselbares Profil zu festigen. Denn „Kinder brauchen Freunde“; weil Freunde Förderer sind, ohne die so eine Non-Profit-Veranstaltung nicht durchführbar ist. Die strahlenden Kinderaugen sagen DANKE:

Aber die Entscheidung ob es eine Wiederholung gibt möchte das KET-Team nicht allein, sondern mit den Landwirten, der Feuerwehr, dem Ortsbeirat, dem Kindergarten, den Vereinen, kurz um mit allen Massenhäusern treffen.

Wie auch diese Entscheidung ausfallen mag liebe Leser aus nah und fern, teilen Sie uns nicht nur das Gute des Festivals mit, gerade auf Defizite von denen sie uns wissen lassen, können wir lernen und würden versuchen diese in Zukunft abzustellen. Bringen Sie auch visionäre Ideen ein, damit wir die positive Entwicklung fortsetzen können.

Vorsitzender Museums und Heimatverein

Karl Brühne

 

KinderErlebnisTag am 19.06.2011 
in Massenhausen

Ein Event für Familien mit Kindern, veranstaltet vom Museums- und Heimatverein Massenhausen.

Am Sonntag, den 19. Juni 2011 findet von 10-18 Uhr ein großer KinderErlebnisTag im kleinen Dorf Massenhausen statt. In reizvoller Umgebung, zwischen Fachwerkhäusern, auf privaten Grundstücken, in Scheunendeelen, Gärten und Hofanlagen und öffentlichen Plätzen werden Kinder zu Hauptpersonen. Geboten wird eine kostenfreie Entdeckungstour für Kinder in jedem Alter mit vielen Einzelstationen und Programmen. Es gibt reichlich zu sehen, zu erleben und erlernen. Vom Abenteuer über Sinnliches bis zur Kuschelecke ist für jeden etwas dabei.

Alle Altersgruppen können ihre kognitiven, motorischen aber auch kommunikativen Fähigkeiten spielerisch auf die Probe stellen und kleine oder große Herausforderungen kostenfrei annehmen.

KinderErlebnisTag am 19.06.2011

Im Überblick:

Fähigkeiten, die Kinder spielerisch erlernen bzw. ausbauen können:

• mit den Sinnen wahrnehmen
• die eigenen Grenzen kennenlernen
• die Fein- und Grobmotorik erleben
• in einem Team stark sein
• die Natur erleben und erforschen
• der Fantasie freien Lauf lassen
• herausfinden wo die Stärken liegen

Die Idee

KinderErlebnisTag

 

 

zum 10-jährigen Bestehen des Waldecker Spielzeugmuseums, der Meilenstein nach 10-jähriger fruchtbarer Zusammenarbeit
„Sie werden uns GUT finden“
Platz zum Spielen, Spielplatz für Alle
Veranstalter
:
Museums- und Heimatverein Massenhausen e. V. (MHM) als Träger des Waldecker Spielzeugmuseums
Anlass:
• 10 Jahre erfolgreiche Arbeit des Museums- und Heimatvereins Massenhausen,
• Fertigstellung der Inneneinrichtung in allen Ausstellungsräumen des Museums,
• Präsentation des Dorfes in Erfüllung seiner Aufgaben des MHM (der Heimatsparte),
• Würdigung der stetigen Unterstützung durch den Hessischen Museumsverband, die Stadt Bad Arolsen und die Dorferneuerungsbehörde.

Chancen:

• Imagebildung/ -förderung des Dorfes Massenhausen, der Stadt Bad Arolsen und des Waldecker Spielzeugmuseums,
• Vertrauensbildung, die gesellschaftliche Relevanz des Museums hervorheben,
• Museumsfreunde gewinnen, Geschichte und Gegenwart miteinander vereinbaren,
• Präsentation der erfolgreichen Verwendung von öffentlichen Fördermitteln,
• Anerkennung an alle Förderer des Waldecker Spielzeugmuseums,
• Würdigung der Leistungen der Vereinsmitglieder des MHM,
• soziales Miteinander aller Altersgruppen und gesellschaftlicher  und kultureller Schichten.

 

Jürgen van der HorstDr. Reinhard KubatSchirmherr ist der Bürgermeister der Stadt Bad Arolsen
Herr Jürgen van der Horst
sowie der Landrat des Landkreises Waldeck-Frankenberg, Dr. Reinhard Kubat.
Auch aus dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst ist uns Unterstützung zugesagt worden. Wir freuen uns, dass Frau Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann ebenfalls die Schirmherrschaft übernommen hat.

 

 
Suchen
Werbung
Empfohlene Links:
Brühne Medientechnik
Brühne Medientechnik, Ihr Partner für Kommunikation
Spielzeugmuseum
Waldecker Spielzeugmuseum
WLZ-FZ
Waldeckische Landeszeitung - Frankenberger Zeitung